Koh Phi Phi

Die Bilderbuchinsel Koh Phi Phi ist ein fantastisches Urlaubsziel, und immer mehr Urlauber besuchen Sie auch während einer Inselhüpftour zwischen Phuket und Koh Lanta.

Geographisch betrachtet liegt Koh Phi Phi im westlichen Teil Südthailands unterhalb von Phuket. Sie gehört zur Provinz Krabi, bekannt für ihre malerischen Landschaften bestehend aus steil aufsteigenden Kalksteinfelsen, Inseln und Höhlen. Wenn man von der Urlaubsinsel Kho Phi Phi spricht meint man Koh Phi Phi Don, denn es gibt noch die Schwesterinsel Koh Phi Phi Lee. Sie ist nur Tagesbesuchern zugänglich, und vor allem ist die Maya Bay der magische Anziehungspunkt aller Besucher, denn hier wurde 1999 der Film „The Beach“ gedreht.

Maya Beach Koh Phi Phi Don

Seid Jahren ist Koh Phi Phi bei internationalen Besuchern ein Hit. Der Tsunami im Dezember 2004 kostete auch hier Menschenleben, und fast die komplette Infrastruktur der Insel wurde zerstört. In den Jahren danach wurde alles neu aufgebaut und heute merkt der Besucher nichts mehr von den damaligen schweren Schäden.

Während der Hochsaison zwischen November und April gibt es einen regelmäßigen Schiffsverkehr zwischen Phuket, Koh Phi Phi, Koh Lanta und Krabi und vor allem das Strandleben bestimmt den Tagesablauf der Touristen. Täglich kommen noch viele Tagesausflügler von den umliegenden Inseln oder dem Festland dazu. Sie sorgen für Hochbetrieb in der Tongsai Bucht, ihrem Strand und kleinen Ort der eigentlich nur aus Souvenirshops, Tauchschulen, Reisebüros, Internetcafes, einem Markt, Restaurants und Bars besteht. Ab dem frühen Nachmittag wird es dann wieder ruhiger.

Kohphiphi
Koh Phi Phi, die Inselperle in der Andamanensee

Direkt gegenüber der Tongsai Bucht befindet sich der Loh Dalam Strand. Die beiden Strände sind nur durch eine kleine, sehr flache Landzunge getrennt. Am Ufer stehen Resorts, Restaurants und Bars. Auch hier ist es durch die Tagesausflügler vormittags sehr lebhaft. Der Long Beach ist der südlichste Strand auf Koh Phi Phi. Von hier aus hat man eine gute Sicht auf Koh Phi Phi Lee. Der Laem Thong Beach liegt im äußersten Norden der Insel, hat einige Luxushotels und ist nur mit einem Taxiboot zu erreichen. Es gibt noch 3 weitere Strände auf Koh Phi Phi die alle sehr schön sind.

Wer nicht den ganzen Urlaub auf Koh Phi Phi verbringen möchte hat die Möglichkeit des Inselhüpfens. Optimal ist es Phuket mit Koh Phi Phi und Koh Lanta zu verbinden. Phuket ist touristisch betrachtet am Weitesten entwickelt und bietet entsprechend Tag und Nacht ein Dauerprogramm. Wer also Strand mit echtem Nachtleben verbinden möchte hat hier einen guten Start. Weiter geht es nach Koh Phi Phi, die Insel die wesentlich kleiner, aber auch recht lebhaft und abwechslungsreich ist.

Und wenn Sie dann wirklich reif für die Insel sind bietet Koh Lanta die Weite und Ruhe, die vor allem Familien und Naturliebhaber fasziniert. Genau wie auf den beiden anderen Inseln wird auch hier eine Menge Wassersport angeboten, sei es Surfen, Kanuing, Schnorcheln oder Tauchen. Vor allem im Nordwesten der Insel ist die Infrastruktur inzwischen sehr gut, sodass auch abends keine Langeweile aufkommt. Eine gute Strasse verbindet alle 9 langen Strände der Westseite, und je weiter südlicher man fährt desto ruhiger wird es. Egal ob Koh Phi Phi, Phuket, Koh Lanta oder alle 3, ein herrlicher Inselurlaub in Thailands Süden ist garantiert.

Auch Koh Phi Phi ist Teil dieser Inselhopping Tour. Nähere Details finden Sie HIER!